Imre ist am Ziel!

Wir haben unseren ersten Coaching for Profits MTT Finisher!

Imre hat seinen 5k Vertrag diese Woche erfüllt und wie üblich, stellen wir ein paar Fragen zu seinen Erfahrungen, die er während seiner Zeit bei BPC gemacht hat.

Hier ist das Interview:

Was ist der größte Unterschied zu der Zeit, bevor Du beim CFP Programm angemeldet hast?

Meine Art zu lernen ist viel systematischer geworden. 

Vor BPC habe ich mich zwar auch schon fortgebildet, in dem ich Videos geschaut habe, aber mehr oder weniger wahl- bzw. ziellos. Heute nehme ich mir ein bestimmtes Thema vor, arbeite dieses Thema durch und fange erst danach mit dem nächsten an.

BPC MTT

Was sind die 3 wichtigsten Dinge die Du gelernt hast?

1) Hart arbeiten.

2) Keine Zeit mit unwichtigen Dinge verschwenden und auf das wesentliche konzentrieren. 

3) Keep it simple. Es ist besser einen einfachen Plan perfekt zu beherrschen, als einen komplizierten nur mittelmäßig zu können. 

 

Wie gefällt Dir der Aufbau und das Coachingmaterial des Programms?

Das Coachingmaterial vom MTT Programm ist super organisiert und so einfach gehalten wie möglich. 

Da das Programm noch recht neu ist, ist es für schon etwas fortgeschrittene Spieler möglicherweise sogar etwas zu einfach gehalten. Ich vermute aber, dass es zukünftig, nach dem es überarbeitet wurde, sicher noch mehr ins Detail gehen wird.

 

Wie war das für Dich, von Ben und Julian gecoacht zu werden? 

Ben hat ein Talent dafür, komplizierte Dinge, einfach zu erklären. Er hat auf jede Frage immer eine klare Antwort parat. Außerdem wirst Du in den Coachings auch mental abgehärtet. Wenn man etwas nicht weiß, was man eigentlich wissen sollte, kann er den Finger schon gut in die Wunde legen. Man sollte NIEMALS unvorbereitet in ein Coaching mit Ben gehen, keine gute Idee.

Julian ist da ein wenig softer. Er kann es nur nicht leiden, wenn Schüler Zeit vom Coaching für Dinge verschwenden, die der Schüler hätte selber herausfinden können. Alles in allem, war das eine super Zeit und ich kann mich nur für all die Anstrengungen, die die beiden Coaches in das Coaching stecken bedanken, sie haben mich zu einem besseren Spieler gemacht. Danke Jungs!

 

Was ist Deiner Meinung nach, der Schlüssel zum Erfolg?

Arbeite hart, aber überstürze nichts. Nicht alles auf einmal lernen wollen, das überfordert nur. Geduldig sein! 

 

Jetzt, nachdem Du das Programm beendet hast, stellt sich natürlich die Frage danach, wie pokertechnisch Deine Zukunftspläne aussehen?

Ich will jetzt noch mehr spielen, noch mehr Stunden investieren.

Eines meiner Probleme ist, dass ich den Lernprozess viel lieber mag als das Grinden an sich. Aber am Ende kann man nur die Früchte seiner theoretischen Arbeit ernten, wenn man auch spielt. Mein Plan ist also, mein Mindset dahingehend zu verändern, mich vom Schüler zum Spieler zu verwandeln.

 

Danke, dass Du Dir die Zeit für das Interview hier genommen hast, Imre! Und nochmal herzlichen Glückwunsch zu Deiner Leistung! Bleib dran und crush die Tische! 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on reddit
Reddit
0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply